Team Coaching

Team Coaching

Stärkung für Dich und Dein Team

Das Fundament eines Menschen hat verschiedene Pfeiler. Je mehr davon intakt sind, desto stabiler steht man im Leben. Die Gesundheit, die Familie, die Natur und der Sport oder andere Hobbies, aber natürlich auch der Beruf.

Die berufliche Situation und der zwischenmenschliche Umgang im eigenen Team machen uns glücklich und zufrieden. Oder auch nicht.

Wie wichtig das ist, merkt man spätestens dann, wenn Defizite in der Zusammenarbeit erkennbar sind.

Ein Teamcoaching hat eine enorme Kraft für alle Arbeitsgruppen in Unternehmen und Organisationen und es ist immer eine lohnende Investition.

Von der Beratung zu Zielen und zu Ergebnissen: Durch ein gutes Coaching werden klare Ziele gesetzt und auch erreicht. Es bringt verborgene Schätze ans Licht und fördert die Gewissheit, gemeinsam alles schaffen zu können.

Coaching ist ein hervorragender Weg zu einem erfüllteren Arbeitsleben. Es trägt durch die Bildung von Vertrauen und durch Verständnis zur Lösung von Konflikten, zur persönlichen Zufriedenheit und zum eigenen Wohlbefinden bei.

Führungskräftecoaching - Wer macht denn sowas? Blog vom 19.12.2023

Was genau ist Teamcoaching?

Während Du im normalen Einzel- oder Gruppen-Coaching als Coachee an Deiner persönlichen Weiterentwicklung arbeitest, geht es beim Business Coaching für ein Team auch um ein besseres gemeinsames Verständnis. Mit dem Sammelbegriff Teamcoaching ist ein gezielter Prozess gemeint, bei dem ein Coach mit einer geschlossenen Gruppe zusammenarbeitet, um deren Führung, Leistung und den natürlichen den Zusammenhalt zu verbessern. Dieser BLOG Artikel erzählt, was ich unter Teamcoaching verstehe.

Im Mittelpunkt stehen für mich die kollektiven Fähigkeiten, die durch gezielte Maßnahmen und Methoden weiterentwickelt werden. Im Gegensatz zum Einzel-Coaching fokussiert sich Team-Coaching auf die Gruppendynamik, die Kommunikation und die Zusammenarbeit innerhalb des Teams.

Warum ist Teamcoaching wichtig?

Mit der Komplexität der Aufgaben und dem immer schneller werdenden Wandel der Arbeitswelt kommt nicht jeder Mensch gleichermaßen gut zurecht. Teams müssen außerdem -gemeinsam- flexibel auf Veränderungen reagieren können, ohne dass die Qualität und die Ergebnisse ihrer Arbeit leiden.

Ein Coaching hilft dabei, eine positive Arbeitsatmosphäre zu schaffen, in der jedes Teammitglied seine Potenziale einbringen kann. Eine Kette ist immer nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Durch die Verbesserung der Kommunikation und Zusammenarbeit werden nicht nur Konflikte effektiver gelöst, sondern auch nachhaltig die Basis für Innovation und Kreativität geschaffen und gestärkt.

Coaching ist mehr als nur ein Trend. Die effiziente und harmonische Gestaltung der Zusammenarbeit ist essenziell. Hier setzen die Methoden des Teamcoaching an. Es handelt sich um eine spezialisierte Form von Business Coaching, die darauf abzielt, Teams in ihrer Entwicklung zu unterstützen, das gemeinsame Ziel zu erreichen und im Sinne des Unternehmens den Erfolg zu fördern.

Führungskräfteseminar Hannover

Die unverzichtbare Rolle des Coaches im Team

Vergleicht man das mit dem Training im Sport, dann ist ein Executive Coaching so etwas wie das Personal Training und Team Coaching ist wie das Mannschaftstraining. 11 Profi-Fußballer sind noch keine Mannschaft und eine Ansammlung von Experten ist noch lange kein Team. Da hilft Dir ein Coach neutral und ohne Wertung weiter.

Die Präsentation von fertigen Lösungen für den Kunden auf dem Silbertablett gehört nicht zum Beruf des Coaches.

Ich sehe mich im Coaching als Katalysator für Wachstum und Veränderung innerhalb eines Teams. Als Coach fungiere ich gern wie ein neutraler Beobachter, Moderator und Unterstützer. Dazu bringe ich nicht nur meine Ausbildung und Erfahrungen aus dem Bereich des Business Coaching, Leadership Coaching und Executive Coaching mit, sondern verfüge auch über spezifisches Wissen in Konfliktmanagement und Teamentwicklung.

Die Hauptaufgabe des Coaches ist es, das Team sicher durch den Coaching Prozess zu leiten, wobei Methoden zur Förderung der Selbstreflexion, des Dialogs und der Problemlösung zum Einsatz kommen. Die Inhalte und Ziele bestimmt Ihr als Team selbst.

ke bild 6 blog 100 tage

Warum Know-how im Teamcoaching entscheidend ist

Nicht nur der Coach bringt hier das Wissen mit: Auch Dein Team besteht aus Experten, in dem jeder Einzelne eine Ausbildung, spezifische Kenntnisse und Fähigkeiten hat, die für den Erfolg der gesamten Gruppe wichtig sind. Als Coach schaffe ich zwischen den Menschen mehr Verständnis im Alltag und Respekt für jedes Mitglied Deines Teams.

Erfolg durch Teamcoaching

Der Erfolg von Teamcoaching misst sich nicht nur an der Steigerung der Produktivität und Effizienz, sondern auch an der Zufriedenheit und dem Wohlbefinden der einzelnen Teammitglieder. Zuwendungen durch Coaching sind eine Wertschätzung und Bereicherung für die Mitarbeitenden. Das trägt auch zu einer geringeren Mitarbeiterfluktuation bei.

Ein erfolgreiches Team ist mehr als die Summe seiner Teile. Es ist eine verschworene Gemeinschaft, die zusammen jedes Ziel erreicht, voneinander lernt und gemeinsam wächst.

Konflikte im Team meistern

Konflikte innerhalb des Teams können schon mal auftauchen. Wir sind alle nur Menschen.

Der Satz “Das Team funktioniert nicht” gleicht einer Kapitulation. Nimm doch die Wertung aus Deinen Gedanken und lass Dich coachen.

Konflikte werden in einem Coaching erkannt, behandelt und als Wachstumschance genutzt. Das ist wesentlich effektiver, als aufzugeben oder die zwischenmenschlichen Auseinandersetzungen schwelen zu lassen, bis sie einem um die Ohren fliegen.

ke bild 3 blog 100 tage

Förderung der Teamentwicklung: Goldene Regeln

Die Förderung der Teamentwicklung ist ein zentraler Aspekt im Business Coaching. Durch gezielte Interventionen hilft Coaching, den Blick für individuelle Stärken und Schwächen innerhalb einer geschlossenen Gruppe von Menschen zu schärfen und ein tiefes Verständnis für die vorhandenen Dynamiken zu entwickeln.

Es werden gemeinsame Werte und Ziele definiert, die in den Workshops und später im Unternehmen als Leitfaden dienen. Coaching schafft einen Rahmen, in dem offene Kommunikation und konstruktives Feedback gefördert werden. Durch die Arbeit an realen Projekten entwickelt das Team praktische Strategien für eine effektivere Zusammenarbeit, während der Coach das Team dazu anleitet, eigenständig Lösungen zu finden.

Diese Herangehensweise an die Teamentwicklung fördert nicht nur die Leistung des Gemeinschaft, sondern stärkt auch das Zugehörigkeitsgefühl und Motivation jedes Einzelnen.

Gestalte deine Arbeitssituation positiv um

Um die gesamte Arbeitsatmosphäre positiver zu gestalten, gebe ich als Coach auch konkrete Tipps an jeden Coachee. Das soll nicht nur die Produktivität steigern, sondern auch eine Arbeitsumgebung schaffen, in der sich alle Teammitglieder wertgeschätzt, unterstützt und motiviert fühlen.

Hier ein paar Beispiele aus der Praxis meiner Kunden:

Regelmäßige Check-ins einführen: Kurze, tägliche oder zumindest wöchentliche Treffen, um Prioritäten zu setzen, Fortschritte zu teilen und Hindernisse zu identifizieren, fördern die Kommunikation und Transparenz im Team.

Feedback-Kultur etablieren: Ein sicheres Umfeld schaffen, in dem konstruktives Feedback regelmäßig und auf eine Weise gegeben wird, die förderlich ist. Feedback sollte sowohl positiv als auch konstruktiv sein und regelmäßig in beide Richtungen ausgetauscht werden.

Zielsetzung als Teamprozess: Die Zielentwicklung gemeinsam im Team besprechen, um das Engagement, das Verständnis und die Verantwortlichkeit zu erhöhen. Jedes Ziel sollte spezifisch, messbar, erreichbar, relevant und zeitgebunden sein (SMART).

Reifegradspezifische Führung: Individuelle Stärken jedes Teammitglieds benennen und Aufgaben basierend auf diesen Stärken zuweisen. Das steigert nicht nur die Effizienz und Selbstständigkeit, sondern auch die Zufriedenheit bei der Arbeit. Wird den Mitarbeitenden die Eigenverantwortung nicht genommen, sondern nur noch Hilfe zur Selbsthilfe gegeben, so erlangen sie mehr Selbstbewusstsein und entlasten Dich merklich in den Aufgaben der Führung.

Konfliktmanagement-Workshops: Wenn es Konflikte gibt, gehören Schulungen oder Workshops zum Thema Konfliktmanagement zu den Aufgaben des Coaches, um den Teammitgliedern Werkzeuge an die Hand zu geben, mit denen sie Meinungsverschiedenheiten auch zukünftig konstruktiver angehen können.

Teambuilding-Aktivitäten: Regelmäßige Aktivitäten, wie gemeinsamer Sport außerhalb des Arbeitskontexts, können helfen, persönliche Beziehungen zu stärken und das gegenseitige Verständnis zu fördern. Gute Arbeitgeber unterstützen so weit es geht Maßnahmen zur Förderung der physischen und psychischen Gesundheit der Teammitglieder, wie flexible Arbeitszeiten, Möglichkeiten zur Remote-Arbeit oder Angebote zur Stressbewältigung.

Transparente Kommunikation: Fördern einer Kultur, in der Entscheidungen und deren Hintergründe transparent kommuniziert werden. Dies ist vielleicht erst mal ungewohnt, erhöht aber langfristig das Verständnis und die Akzeptanz von Entscheidungsprozessen im Team.

Förderung von Selbstreflexion: Teammitglieder zu regelmäßiger Selbstreflexion über ihre Rolle im Team ermutigen und fragen, wie sie konkret zur Erreichung gemeinsamer Ziele beitragen können.

Raum für Innovation schaffen: Raum und Ressourcen bereitstellen, um neue Ideen zu entwickeln und zu testen. Fehler sollten immer als eine Lernchance und nicht als Unsicherheit oder Versagen betrachtet werden.

kathrin eger 100 tageplan

Methoden und Inhalte im Teamcoaching

Teamcoaching bedient sich einer Vielzahl von Quellen und Methoden, die von mir immer auf die spezifischen Bedürfnisse Deines Teams zugeschnitten sein werden. Dazu gehören Inhalte wie Workshops, Seminare, Teambuilding-Aktivitäten und individuelle Sessions zur Beratung.

Ruf mich an und wir besprechen, was zu Euch und zu Eurem Terminplan passt. Wir kombinieren das auch mit Teambuilding Aktionen in Hannover oder in ganz Niedersachsen oder an einem ganz anderen Ort. Zentrale Themen sind die Klärung von Rollen und Verantwortlichkeiten, die Entwicklung von Führungskräften, die Verbesserung der Konfliktfähigkeit und das Setzen gemeinsamer Ziele.

Euer Weg durch den Coaching-Prozess

Wir definieren zu Beginn Werte – Ziele -Prioritäten.

Ein Einstieg wäre folgender: Auf Basis des Reiss Motivation Profile® betrachten wir die individuellen Persönlichkeiten, die Teil des Teams sind. Ein Team-Coaching basierend auf diesem Profil ist ein “game-changer” was das gegenseitige Verständnis für die Macken der anderen angeht.

Aber auch ohne diese Profil-Analyse starten wir gemeinsam in die Planung für die Workshops für Euer Teamcoaching.

Abgesehen von persönlichen Befindlichkeiten, die das Miteinander stören können, schaffen wir Rollenklarheit. Was sind die Aufgaben der einzelnen Personen und wie ticken sie? Was klappt gut, was klappt weniger gut? Was bringt sie auf die Palme und was macht sie glücklich?

Zum Abschluss fassen wir die Ergebnisse zusammen, planen bereits die nächsten Schritte für die kontinuierliche Entwicklung des Teams. Natürlich feiern wir immer die gemeinsam erreichten Erfolge.

Dieser strukturierte Ansatz hilft Deinem Team, sich kontinuierlich zu entwickeln und gemeinsame Ziele effektiver zu erreichen.

Führungskräfte: Eure Aufgabe im Teamcoaching

Führungskräfte spielen eine entscheidende Rolle im Prozess des Coaching, da sie nicht nur als Vorbilder agieren, sondern auch die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Entwicklung setzen.

Eine wesentliche Aufgabe für Dich ist es, glaubwürdig eine offene und vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen, in der konstruktives Feedback geschätzt und Herausforderungen offen angesprochen werden.

Führungskräfte stellen hier definitiv nicht ihre Bedenken zur Schau, sondern nehmen aktiv am Coaching teil, indem sie das Team bei der Maßnahme besonders unterstützen und sich für die gemeinsam erarbeiteten Ziele selbst einsetzen. Sie können den Prozess fördern, indem sie den Mitarbeitenden im Selbstmanagement Freiräume bereitstellen, Zeit für Coaching-Sitzungen genehmigen und den Teammitgliedern die Möglichkeit geben, sich selbst zu reflektieren und zu wachsen.

Es ist wichtig, dass Führungskräfte die Fortschritte anerkennen und feiern, um die Motivation und das Engagement des Teams zu stärken. Indem sie eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserung fördern und später selbst coachen und als Mentor agieren, können Führungskräfte maßgeblich zum Coaching-Erfolg und zur Leistungssteigerung des Teams beitragen.

ke blog 2 02.02.

Teamcoaching im Alltag: Tipps für die praktische Anwendung

Wie Coaching-Prinzipien täglich angewendet werden können, um langfristige Veränderungen zu erzielen:

Tägliche Stand-up Meetings zur Förderung der Transparenz und Zusammenarbeit

Implementiere kurze Meetings, in denen jedes Teammitglied seine aktuellen Projekte, Schwierigkeiten und Erfolge teilt. Dies ermöglicht auch, zeitnah Unterstützung und Feedback zu erhalten. Diese Meetings schaffen ein Gefühl der Zugehörigkeit und helfen, die Teamziele kontinuierlich im Blick zu behalten. Sie geben die Möglichkeit, sich selbst einzubringen und den Wert der gemeinsamen Anstrengungen anzuerkennen.

Feedback-Schleifen als Routine etablieren

Mache Feedback zu einem integralen Bestandteil eurer täglichen Arbeit, indem regelmäßige Feedback-Schleifen etabliert werden. Fördere auch eine Kultur, in der Feedback als Gelegenheit für persönliches Wachstum und nicht als Kritik gesehen wird. Dadurch schaffst Du ein Umfeld, in dem Unsicherheit verschwindet und ständige Verbesserung sowie gegenseitige Unterstützung die Norm werden.

Gemeinsame Zielsetzung und Reflexion

Nutze längere Meetings für Zielvereinbarungen und um den Fortschritt zu reflektieren. Das ermöglicht dem Team, sich auf gemeinsame Prioritäten zu einigen, Verantwortlichkeiten klar zu definieren und die Ausrichtung auf die übergeordneten Unternehmensziele sicherzustellen. Integriere auch eine Reflexionsphase, in der das Team über vergangene Erfolge und Lernmomente diskutiert. Dies fördert ein tiefes Gefühl der Zusammengehörigkeit.

Teambuilding vs. Teamcoaching: Verstehen der Unterschiede

Teambuilding und Teamcoaching sind beides essenzielle Komponenten zur Förderung einer effektiven Teamdynamik, unterscheiden sich jedoch grundlegend im Ansatz und in der Zielsetzung.

Teambuilding-Aktivitäten für das Personal sind ereignisbasiert und darauf ausgerichtet, durch gemeinsame Erlebnisse das gegenseitige Verständnis und die Zusammenarbeit innerhalb eines Teams zu stärken. Sie dienen dazu, Barrieren abzubauen und Vertrauen aufzubauen.

Oft in einem Rahmen, der außerhalb des üblichen Arbeitsumfelds liegt.

Teamcoaching hingegen ist ein kontinuierlicher, zielorientierter Prozess, der sich auf die langfristige Entwicklung des Teams konzentriert. Dabei werden spezifische Anliegen und aktuelle Themen des Teams adressiert, individuelle und kollektive Stärken ausgebaut und effektive Strategien für Zusammenarbeit entwickelt. Beziehungskonflikten innerhalb einer Gruppe kann so vorgebeugt werden.

Als Coach finde ich, dass beide Ansätze sich gegenseitig gut ergänzen. Deshalb kombiniere ich mein Coaching immer gern mit Sport, ohne dabei Dein Anliegen und Dein Ziel jemals aus den Augen zu verlieren. Coaching steht bei mir im Vordergrund.

Beratung: Ein Schlüsselelement für erfolgreiches Teamcoaching

Beratung wird häufig unterschätzt, ist jedoch das Herzstück des Coaching, das die individuellen Anliegen der Teammitglieder mit den kollektiven Zielen des Teams und des Unternehmens verknüpft.

Jedes Teammitglied kann persönliche Themen in einem geschützten Rahmen bearbeiten, in der Gruppe wird besprochen, wie sich das mit den Unternehmens- oder Gruppenzielen vereinbaren lässt.

Das funktioniert nur mit Beratung. Die Beratung der Gruppe wiederum konzentriert sich auf die Teamdynamik. Diese Kombination aus individueller Beratung und Gruppenberatung ermöglicht mir eine individuelle und umfassende Betreuung, die unsere Basis für ein erfolgreiches Coaching legt. Die wiederholte Einbindung von Beratung in den Coaching-Prozess gewährleistet, dass alle Perspektiven berücksichtigt und integrative Lösungen entwickelt werden.

Teamcoaching im “echten Leben”:

Eine Geschichte aus meiner Coaching-Praxis…

Kürzlich leitete ich ein Teamcoaching für Führungskräfte aus dem Medizinsektor. Es grenzte an ein Wunder, dass sie sich Zeit für ein Coaching nehmen konnten. Denn alle waren durch den Personalmangel extrem gestresst. Organisatorisch waren alle klar an die Klinikleitung angebunden, aber ständig neue, sich teilweise widersprechende Anweisungen, zermürbten das ganze Team.

Im Rahmen des Teamcoachings, das diesem Zustand entgegenwirken sollte, konzentrierten wir uns zunächst auf das Neuordnen der Prioritäten durch inhaltliche Basisarbeit. Dazu gehörten Techniken der Transaktionsanalyse, das Erkunden von Rollen im Drama-Dreieck (Täter, Opfer, Retter), das Analysieren von Bedürfnisstrukturen sowie das Erstellen von Vision Boards und die Nutzung des ‘Circle of Influence’ zur Stärkung ihrer Führungspositionen.

Ziel war es, durch das Coaching, Methoden an die Hand zu bekommen, eigene Handlungsspielräume besser zu erkennen und zu nutzen. Hilfe zur Selbsthilfe.

In diesem Fall kein Selbstläufer. Die nächsten Absätze erklären, warum.

1_Consulting_EagerToChange_Kathrin_Eger

Die häufigsten Gefahren im Team Coaching

Natürlich läuft in einem Coaching auch mal was schief. Sich der Hindernisse gewahr zu sein vermeidet ein Scheitern. Eine der häufigsten Schwierigkeiten im Teamcoaching liegt in der Diversität der Persönlichkeiten und Arbeitsstile, die zu Missverständnissen und Konflikten geführt hat.

Um vorhandene Stolpersteine zu überwinden, ist es wichtig, von Beginn an eine Kultur der Offenheit und des gegenseitigen Respekts zu fördern. Dies kann durch Seminare und regelmäßige Kommunikationstrainingseinheiten erreicht werden, die helfen, das Bewusstsein für die unterschiedlichen Perspektiven zu schärfen und die Fähigkeit zur empathischen Kommunikation zu stärken.

Welche Schwierigkeiten kann ein Team im Coaching haben

Gruppendynamik ist eine feine Sache. Manchmal.

Wenn jedoch einzelne im Team sich innerlich gegen die Methoden von Coaching sträuben, kann das den Lernerfolg der ganzen Gruppe gefährden und dem wohlmeinenden Coach kann es das Leben deutlicher schwer machen.

Als Coach werde ich häufig nach Lösungen gefragt und leite auch dazu an, ohne sie zu diktieren. Das Denken ändere ich nicht. Das können die Teilnehmer nur selbst. Ist Dein Gedanke gerade hilfreich? Oder ist er das nicht?

Ich erlebe manchmal Gruppen, die es nicht schaffen, ein bestimmtes Thema länger als 5 Minuten im konstruktiven Fokus zu behalten, bis zum: Das geht nicht -weil-…Ja, aber… Manchmal wird jede Chance der Verbesserung wegdiskutiert, bevor man dem neuen Weg eine Chance gibt.

Alle Einwände haben einen berechtigten Anspruch. Sie helfen euch doch aber anscheinend nicht weiter. Deshalb wäre es clever, ein Teamcoaching dazu zu nutzen, auch mal ganz bewusst anders über bestimmte Dinge zu denken. In einem geschützten Rahmen. Nur so kann sich danach auch etwas ändern.

Dazu gern auch den BLOG Beitrag “Die Entscheidung liegt in Dir” lesen. Ich lasse mich tief auf meine Coachees ein und gebe dann neue Ansichten zur Auswahl. Was Du wählst, liegt in Dir. Ich werte das nicht und nehme es auch niemandem übel, wenn er oder sie in seiner alten Denke bleiben möchte. Frag Dich am besten selbst, ob die Entscheidung, alles so weiter zu machen wie bisher, zu einer echten Veränderung führen kann.

blog arbeitssucht bild 2

Dein Ziel im Teamcoaching: Was streben wir an?

Wenn das noch gar nicht feststeht: Kein Problem. Dann gelingt uns die Definition Eurer Hauptziele im Coaching gemeinsam. Sie werden angepasst an spezifische Teambedürfnisse und im Idealfall regelmäßig reflektiert und in Teilschritten verfolgt. Agile Planung ist Dir sicher ein Begriff. Diese führt auch im Coaching zum Erfolg.

Individualität im Team: Ein wertvolles Gut

Die Anerkennung und Förderung der Individualität jedes Teammitglieds ist erfolgskritisch. Versteht man, dass gerade die Person, die völlig anders denkt und handelt als man selbst, einen unschätzbaren Wert für das Team und die eigene Arbeit darstellt, kann dies die Teamleistung erheblich steigern.

Die Vielfalt an Perspektiven, Fähigkeiten und Herangehensweisen bereichert das Vermögen, innovative Lösungen zu erkennen und die Kreativität des Teams. Indem man die Einzigartigkeit jedes Einzelnen wertschätzt und nutzt, fördert man nicht nur ein inklusives Arbeitsumfeld, sondern maximiert auch das Potenzial des Teams. Es geht darum, eine Kultur zu schaffen, in der Unterschiede als Stärken gesehen werden und in der jeder dazu ermutigt wird, seinen individuellen Beitrag zum gemeinsamen Erfolg zu leisten.

Kommunikation als Grundpfeiler im Teamcoaching

Effektive Kommunikation ist nicht selbstverständlich aber einer der Grundpfeiler für den Erfolg des Prozesses. Sie ermöglicht nicht nur die klare Definition von einem gemeinsamen Ziel und individuellen Erwartungen, sondern fördert auch das Verständnis und die Zusammenarbeit. Durch offenen Austausch werden Missverständnisse minimiert und Konflikte konstruktiv gelöst.

Meine Beratung zu effektiver Kommunikation unterstützt Euch dabei, Feedback als wertvolles Tool für persönliches Wachstum und Teamentwicklung zu nutzen. Sie schafft eine Atmosphäre des Vertrauens und der Offenheit, in der sich jedes Teammitglied ermutigt fühlt, Ideen und Bedenken frei zu äußern.

Teamdynamik verstehen und nutzen

Diese effektive und offene Kommunikation fördert die positive Nutzung der eigenen Teamdynamik. Jedes Team entwickelt einzigartige Interaktionsmuster und Verhaltensweisen, die beeinflussen, wie gut es das gemeinsame Ziel erreicht. Indem man die zugrundeliegenden Dynamiken – wie Persönlichkeitsstile, Kommunikationsstile, Entscheidungsfindungsprozesse und Konfliktlösungsstrategien – erkennt und versteht, können Führungskräfte und Coaches gezielte Maßnahmen ergreifen, um Stärken zu fördern und die Teilschritte zum Ziel zu verfolgen. Das Verständnis der Teamdynamik ermöglicht es, individuelle Talente optimal zu integrieren und die Gesamtleistung des Teams zu steigern, ohne dabei zu verschleißen.

Aufbau von Vertrauen durch Teamcoaching

Der Aufbau von Vertrauen durch ein Coaching ist entscheidend für die Schaffung einer starken Gruppe voller Zusammenhalt, die fähig ist, gemeinsam alle Herausforderungen zu meistern. Oft entsteht im Coaching zum ersten Mal ein wirklich sicherer Raum, in dem Offenheit und Ehrlichkeit gefördert wird. Es entsteht Vertrauen, das die Gruppe nach dem Coaching ins tägliche Leben mitnimmt. Durch gemeinsame Aktivitäten, durch Sport, Reflexionssitzungen und offene Diskussionen lernen Teammitglieder, ihre Gedanken und Gefühle ohne Angst vor Urteilen oder Repressalien miteinander zu teilen. Dies fördert ein tiefes Verständnis und eine Wertschätzung für die Einzigartigkeit jedes Einzelnen.

Darüber hinaus hilft Coaching, eine Verlässlichkeit und Konsistenz im Teamverhalten nachhaltig zu etablieren. Ein häufiger Nebeneffekt, den ich als Coach immer wieder beobachte ist, dass die Teammitglieder in einer Atmosphäre des Vertrauens beginnen, die eigenen Quellen des Wissens mit den anderen zu teilen. Es zahlt sich aus, eine Kultur der Unterstützung und des gegenseitigen Respekts zu festigen.

Selbstreflexion durch Teamcoaching

Die Selbstreflexion eines jeden Coachee trägt im Prozess zur persönlichen und teamweiten Entwicklung bei. Sie ist ein zentraler Pfeiler im Coaching, der sowohl die individuelle als auch die kollektive Entwicklung innerhalb eines Teams vorantreibt. Durch die vom Coach angeleitete Selbstreflexion werden Teammitglieder ermutigt, ihre Handlungen, Einstellungen und den Beitrag zum Teamerfolg selbstkritisch zu betrachten.

Dieser Prozess fördert nicht nur ein tieferes Selbstverständnis innerhalb der Gruppe. Positives Feedback von den Kollegen steigert das Selbstbewusstsein. Es erfolgt eine gegenseitige Wertschätzung durch den Wechsel der Perspektiven und durch die Beiträge anderer Teammitglieder. Indem jedes Mitglied seine Stärken und Entwicklungsfelder und die der anderen anerkennt, können gezielte Maßnahmen zur persönlichen Weiterentwicklung initiiert und somit die Gesamtleistung der Gruppe gesteigert werden. Selbstreflexion im Coaching schafft im Sinne von “Hilfe zur Selbsthilfe” nachhaltig eine Kultur der Offenheit und des kontinuierlichen Lernens, die für die Bewältigung von Herausforderungen und das Erreichen der KPIs unerlässlich ist.

ke blog 6 02.02.

Fazit und nächste Schritte

Teamcoaching ist für mich als Coach ein unverzichtbares Instrument, um Teams dabei zu unterstützen, ihr volles Potenzial zu entfalten. Durch individuelle Beratung und die auf Euch maßgeschneiderten Aktivitäten stärkt es nicht nur die individuellen Fähigkeiten der Mitarbeitenden, sondern fördert auch den Zusammenhalt und die Leistungsfähigkeit des Teams. Unternehmen, die in Coaching investieren, setzen ein starkes Zeichen für eine zukunftsorientierte und mitarbeiterfreundliche Unternehmenskultur. Gleichzeitig ist es eine charmante Erweiterung des sonst üblichen Leadership Coaching und Business Coaching .

Wie startest Du? Greif zum Hörer und erzähle mir, welches Thema oder welche Situation Dich aktuell beschäftigt. Ich erzähle Dir dann gern mehr über meine Coaching Angebote in Niedersachsen und ganz Deutschland.

ke blog 100 tage als führungskraft beitragsbild

Hallo: Ich bin Kathrin Eger

Gründerin von EaGER to Change Business Coaching. Ich begleite mit vielen schönen Erfahrungen Führungskräfte, Unternehmer, Unternehmerinnen und deren Mitarbeitende als Coach.

Meine Berufserfahrung vor der Selbständigkeit als Coach war vor allem geprägt durch diverse Funktionen im Bereich Personal. Von Einstellungen über Personal – und Organisationsentwicklung bis hin zu schwierigen Restrukturierungen habe ich Führungskräfte aller Ebenen und deren Mitarbeiter*innen in deren Entwicklung begleitet und unterstützt. Meine erste Coaching Ausbildung fand bereits statt, als ich noch angestellt war.

Seit 2012 betreue ich Klienten im Executive Coaching und habe zu jedem Moment das Ergebnis für meinen Coachee und dessen Personal, sowie die Ziele der Organisation im Blick und verstehe in diesem Sinne auch die Bedeutung und die Entwicklung aller Gespräche.

Dabei sehe ich mich nicht als den Business Coach und Experten mit Zertifizierung und meine Klienten als Studenten in Ausbildung. Viel wichtiger ist mir die Zielsetzung, auf Augenhöhe allen teilnehmenden Personen Hilfe zur Selbsthilfe durch Coaching Mentoring zu bieten. Auch Teams möchte ich im Rahmen von Workshops einen Weg zu mehr gemeinsamer Expertise und persönlicher Weiterentwicklung aufzeigen.

Eine dreistellige Anzahl an Fach- und Führungskräften begleite ich pro Jahr als Business Coach und Trainerin in deren beruflicher Entwicklung.

Ich liebe meinen Hund, meine Freunde und das Meer, besonders die Nordsee und Sylt und ich genieße es, mir den Kopf dort frei pusten zu lassen. Diese erfrischende Energie garantiere ich jedem Coachee und lade Dich ein, mit Freude Teil der nächsten Reise zu werden. Die Insel hilft uns, Lösungen zu finden und in einem geschützten Raum Erfahrungen zu teilen, die Deine Leistungsfähigkeit stärken werden.

Coaching Ausbildung

Nach Jahren der Ausbildung im Bereich der Transaktionsanalyse, Persönlichkeitsentwicklung und der Kommunikation, einer systemischen Ausbildung und durch Beobachten und das Lernen von und mit meinen Klienten, biete ich nun die Essenz dessen, was mir und meinen Coachees geholfen hat an.

Wer selbst in einer Situation ist, in der er oder sie mit sich hadert, oder die eigene Orientierung wieder finden möchte, um dann als Führungkraft wieder so richtig gut zu sein, für den ist mein Leadership Development und Coaching Programm EagertoChange genau das Richtige. Ruf mich jetzt an, um Deinen ersten Termin mit mir zu vereinbaren. Ich freue mich, Dich dabei zu unterstützen.

Kathin Eger Führungskräftetraining

Du willst sofort loslegen?

Dann registriere dich HIER auf dem Kontaktformular oder schreibe mir eine E-Mail und Dein Coach Kathrin nimmt zeitnah Kontakt zu Dir auf.

Weitere Beiträge

Kathrin Eger Business Coach Hannover Eager2change - Teamcoaching
Blog
Kathrin Eger

Team Coaching

Team Coaching Stärkung für Dich und Dein Team Das Fundament eines Menschen hat verschiedene Pfeiler. Je mehr davon intakt sind, desto stabiler steht man im

Weiterlesen »

EaGER to Change - Podcast

Du kannst meine Impulse auch hören. Klicke hier und höre meine Podcasts